Folge 16: Klaus Berberich – Thing-it – connecting people, systems and things in and around buildings

Klaus Berberich ist Mitgründer der Thing Technologies GmbH, die mit der Softwareplattform Thing-it angetreten ist, um smarte Lösungen für die Digitalisierung von Liegenschaften und Sensor-gestützte Facility Services zu ermöglichen. Die Gründer von Thing Technologies haben bereits längere Zeit als Manager in der Finanzbranche gearbeitet und bereits mehrere Integrationslösungen in den USA und Deutschland erfolgreich an den Start gebracht. Unterstützt wird das Start-up von namhaften Investoren. Im Podcast spricht Klaus Berberich u.a. darüber wie Thing-it Activity Based Working unterstützt, über den Wert einer hochwertigen, digitalen Experience in Bürogebäuden und über Bestandteile eines Incentive Alignments im Pricing Modell. Er ist grundsätzlich optimistisch was die digitale Zunkunft der FM-Branche angeht.

Folge 15: Katja Bilski und Holger Knuf – i2fm – 20 Jahre Verstehen, Vermitteln, Vorantreiben, Verwirklichen

Katja Bilski-Neumann ist Geschäftsfeldleiterin Kommunikationsplattformen und Holger Knuf ist Geschäftsführender Gesellschafter des Internationalen Instituts für Facility Management GmbH (I2FM). Das Institut und der Nutzerkongress haben in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum gefeiert. Im Podcast sind Geburtstagsglückwünsche zu hören von: Jochen Wiener (#PWC AG WPG), Jörg Hartmann (#Spie GmbH), Marko Kröner (Deutsche Bahn AG, #DB Immobilien), Torsten May (#Strabag PFS GmbH), Tugba Demirtas-Bilgin (i2fm), Jens Blankenburg (#Vodafone GmbH), Jaap Wijnja (Hanzehogeschool Groningen). Themen dieser Podcastfolge sind die Entwicklung und Highlights der Instituts- und Kongressgeschichte, die benötigten Modellbildungen im FM, Standards und Perspektiven der FM-Branche sowie die anstehenden Veränderungen im #VDI-Fachbereich Facility-Management.

Folge 14: Andrea Pelzeter – HWR Berlin – Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung und digitaler Müll

Andrea Pelzeter ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insbesondere Facility Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin und leitet dort den dualen Studiengang Technisches Facility Management. Darüber hinaus ist sie Leiterin des GEFMA Arbeitskreises Nachhaltigkeit. Ihr aktuelles Forschungsthema ist der Carbon Footprint von (FM-)Dienstleistungen. Seit dem Pariser Klimaabkommen gilt die Dekarbonisierung von Wertschöpfungsketten als generelle Forderung für alle Wirtschaftszweige. Daher sind auch Serviceanbieter aufgefordert, ihre Leistungen hinsichtlich der CO2-Emission zu prüfen und zu optimieren. Allerdings fehlen bisher Methoden und Benchmarks zur Berechnung der Treibhausgasemissionen im Dienstleistungsbereich. Am Beispiel der vielfältigen Dienstleistungen im Bereich des Facility Managements erarbeitet sie in einem Verbundprojekt CarMa einen Leitfaden, ein IT-gestütztes Benchmarking sowie ein Assistenztool, welches Anwender ohne ökologisches Expertenwissen in die Lage versetzt die CO2-Emissionen für Facility Services wie z.B. Reinigung oder Wartung zu ermitteln. Im Podcast spricht sie zudem über digitalen Müll im Rahmen der digitalen Transformation dieser Branche.

Folge 13: Jens Müller – BuildingMinds – Serviceplattform für die Immobilienbewirtschaftung

Jens Müller ist Chief Operating Officer und Speaker of the Management Board der BuildingMinds. Das Corporate-Startup wurde von Schindler, dem Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen, mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 150 Mio. Euro gegründet und wird als eigenständiges Unternehmen der Schindler Gruppe geführt. BuildingMinds will eine Serviceplattform für die Immobilienbewirtschaftung aus einer Hand anbieten und dabei wohl ganz nebenbei das Management von Immobilien disrupieren. Das Ziel: eine Software-as-a-Service-Lösung, die alle Liegenschaften und Dienstleister vernetzt. Damit will BuildingMinds dem Facility Management und den Gebäudeeigentümern/-nutzern eine höhere Transparenz und mehr betriebliche Effizienz bieten. Im Podcast spricht Jens Müller darüber an welchen Pain Points sein Geschäftsmodell ansetzt u. welche Herausforderungen beim Bau dieser SaaS-Lösung noch zu meistern sind.

Folge 12: Andreas Thamm – Edge Technologies – Büros einer neuen Generation

Andreas Thamm ist Geschäftsführer der EDGE Technologies und hier tätig in der Funktion des Executive Development Directors. Die EDGE Technologies ist Teil der OVG Real Estate und fokussiert in der Integration von Technologie und Design eine neue Generation von smarten und nachhaltigen Bürogebäuden: innovativ, gesund, nachhaltig. Das Büro der Zukunft soll Bewirtschaftungskosten senken, die Umwelt entlasten und gleichzeitig die Mitarbeiter produktiver machen. Andreas Thamm spricht im Podcast darüber wie das gelingen kann.

Folge 11: Gerrit Egg u. Till Eichenauer – WISAG – Mit Mut zur Veränderung den Zusatznutzen entdecken

Seit 2018 baut die WISAG ein Team für „Digitale Transformation und Innovation“ auf. In dem Bewusstsein, dass der komplexe digitale Wandel nur gemeinsam mit Partnern funktioniert, vernetzt sich das Unternehmen mit Kunden, Lieferanten, Technologieunternehmen, Start-ups und Bildungseinrichtungen und entwickelt so sukzessive ein digitales Ökosystem. Gerrit Egg, Geschäftsführer der WISAG Gebäudetechnik Holding, und Till Eichenauer, Digital Transformation und Innovation bei der WISAG Facility Service, sind Teil dieses Teams. Die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Services soll sich bei der WISAG eindeutig und nachvollziehbar an dem orientieren, was Kunden und Mitarbeiter benötigen und was einen wirklichen Zusatznutzen für sie bringt. Die Digitalisierung hat keinen Selbstzweck, sie ist aber auch kein Selbstläufer.

Folge 10: Wolf-Dieter Adlhoch – Dussmann Group – Familienunternehmen Next Level

Wolf-Dieter Adlhoch ist seit September 2019 Sprecher des Vorstandes bei der Dussmann Group und hat zudem die Verantwortung für den Geschäftsbereich Dussmann Service Deutschland übernommen. Zuvor war er bereits seit August 2017 im Vorstand zuständig für Strategieentwicklung. Mit der ausgerufenen Group-Strategie „Dussmann Next Level“ möchte Dussmann u.a. den Einsatz neuer Technologien konsequent ausbauen und sowohl in die Digitalisierung der Geschäfts- und Verwaltungsprozesse als auch in neue Supporttechnologien investieren. Ziel ist es, bis 2023 einen signifikanten Teil der Wertschöpfungskette digital zu erbringen. Im Podcast spricht Wolf-Dieter Adlhoch über die Herausforderungen auf diesem Weg.

Folge 9: Frank Schröder – Phoenix Contact – Digitaler Zwilling, Daten-Plattform und AR im Einsatz

Frank Schröder ist nicht nur Head of Facility Management bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG, sondern kann gleichzeitig auch als Influencer und Missionar der digitalen Transformation des Facility Managements bezeichnet werden. In seinen Gebäuden ist es Realität: Anlagen und Räume beschaffen sich die notwendigen Services selbst; ein digitaler Zwilling, eine Daten-Plattform und Augmented Reality steigern die Effizienz der Services.

Folge 8: Christian Schlicht – ECE – WTF: What is the future? Mehrwerte durch den Einsatz der Blockchain im FM

Christian Schlicht ist Director Center Management und Facility Management bei der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG. Im Podcast berichtet er von seiner ZIA-Auszeichnung im Kontext des erfolgreichen Einsatzes der „Distributed Ledger Technologie“ (Blockchain), über Smart Contracts, from BIM to DigitalTWIN, der Smart Buildings Challenge und von den Herausforderungen im Facility Management von Shopping Centern.

Folge 7: Markus Diekow – CA Immo – Cube Berlin – Lage, Lage, Technik

Markus Diekow ist Head of Corporate Communications der CA Immo Deutschland GmbH – ein Spezialist für hochwertige Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Der „Cube“ in Berlin soll nicht nur ästhetisch, sondern auch technisch als Smart Commercial Building einen neuen Standard setzen: Das sogenannte „Brain“ soll die Anforderungen und Wünsche des Nutzers erkennen und sich optimal anpassen. In dieser Folge des InnoFM-Podcast wird u.a. die Frage diskutiert, ob der Cube in Berlin eine Immobilie mit digitalem Backbone oder gar eine digitale Plattform mit angeschlossenem Asset ist. Mit welcher Gewichtung werden sich in Zukunft solche Immobilienprojekte und die Branche entwickeln.